Der Bonner Umsonstladen im Untergeschoss des Oscar-Romero-Hauses hat zur Zeit keine Öffnunsgzeiten mehr! Sorry!.

Adresse:
Heerstr. 205, 53111 Bonn
(Nähe Viktoriabrücke, an den Bahngleisen)

- Pro Person können bei jedem Besuch bis zu fünf Sachen kostenlos mitgenommen werden: Ohne Geld und ohne Tausch!

- Größere Materialspenden bitte vorher ankündigen.

- Abgabe von brauchbaren (trockenen) Sachen in haushaltsüblichen Mengen, wie Kleidung, Bücher, Küchenkram oder Spielzeug (keine Möbel oder Lebensmittel!), nur zu den Öffnungszeiten.

Hintergründe:
Der Umsonstladen geht zurück auf eine Initiative des Anarchosyndikats Köln/Bonn im Jahr 2004. Das Oscar-Romero-Haus hat uns dann 2005 einen renovierten Kellerraum zur Verfügung gestellt, wodurch wir seitdem regelmäßige Öffnungszeiten anbieten konnten.

Von Anfang 2010 bis Anfang 2012 war der Umsonstladen ein gemeinsames Projekt des Anarchosyndikats Köln/Bonn zusammen mit der Anarchistisch-Syndikalistischen Jugend (ASJ Bonn).

Selbstdarstellung:
http://umsonstladenbonn.blogsport.de/selbstdarstellung-2009/

Veranstaltungen:
http://umsonstladenbonn.blogsport.de/veranstaltungen/

Texte zum Umsonstladen Bonn:

5 Jahre Umsonstladen (2009)
http://umsonstladenbonn.blogsport.de/2010/06/17/5-jahre-umsonstladen/

Umsonstladen-Tour am Emmely-Aktionstag (2009)
http://anarchosyndikalismus.org/educat/gastronomie_und_einzelhandel/emmely/

Ein Jahr „brauchbar“ – der Umsonstladen im Romero-Haus (2005)
http://anarchosyndikalismus.org/educat/1jahr/

Links und Infos zu anderen Umsonstläden:

http://www.umsonstladen.de

1. Kölner Umsonstladen (im Bürgerzentrum Köln-Mülheim – MüTZe)
http://www.umsonstladen-koeln.de/

Umsonstladen im Autonomen Zentrum (Kalk)
http://unsersquat.blogsport.eu/umsonstladen

Umsonstladen Bremen: „Gib & Nimm 2010″
http://www.umsonstladen-k108.de.vu/